Startseite  :  Inhaltsverzeichnis  :  Kontakt  :  Impressum  :  Hilfe    
Blick über den Bodensee von Gaißau
 
Logo der Gemeinde Gaissau
 
 
 
 

Auszug
aus der Verhandlungsschrift über die am 13. September 2017 unter dem Vorsitz von Bürgermeister Reinhold Eberle abgehaltene Sitzung der Gemeindevertretung.

1. Bericht des Bürgermeisters

a) Asphaltierungsarbeiten
Die Asphaltierungsarbeiten bei der Bushaltestelle und bei der Verbreiterung des Agathweges wurden über den Sommer abgeschlossen. Ebenfalls wurden sämtliche notwendigen Asphaltflicke in der Gemeinde miterledigt.

b) Ferienbetreuung
Die von der Gemeinde organisierte Ferienbetreuung in den ersten beiden Ferienwochen war komplett ausgebucht. Für die jeweils 30 teilnehmenden Kinder wurde von einer Gruppe jugendlichen Betreuerinnen ein tolles Programm zusammengestellt. Der Bürgermeister danke den Jugendlichen für ihr großes Engagement.

c) Naturschutzrechtliche Verhandlung Gmeinerlöcher
Zur Renaturierung der „Gmeinerlöcher“ an der Rheinstraße hat eine Verhandlung nach Naturschutz- und Landschaftsentwicklungsrecht stattgefunden. Die bestehenden Hinterwässer in diesem Gebiet, welche derzeit komplett mit Wasserlinsen bedeckt sind, sollen so hergerichtet werden, dass diese wieder mit Leben erfüllt werden können. Dazu sollen sie mit Frischwasser aus dem Alten Rhein versorgt werden. Ebenfalls sollen die bestehenden Buhnen ausgeholzt werden. Dies führt zum einen zu einer gewünschten Verbesserung des Lichteinfalls auf die Wasserflächen, und zum anderen werden die Buhnen als Zufahrten für die Baumaßnahmen benötigt. Zudem können die Buhnen dann auch von der Feuerwehr befahren werden, was eine wesentliche Verbesserung für die Löschwasserversorgung für diesen Bereich der Rheinstraße bedeutet. Die Verhandlung ist sehr positiv verlaufen. Derzeit wird ein Projekt dazu ausgearbeitet. Mit der Umsetzung könnte dann im Winterhalbjahr 2017/2018 begonnen werden.

d) Entfernen von Gefahrenbäumen entlang der Rheinstraße
Im Auwald entlang der Rheinstraße sind bei den letzten Stürmen einige Bäume umgestürzt. Es ist auch zu Schadensfällen gekommen. Nun wurden bei einem Lokalaugenschein sämtliche Bäume begutachtet. Gemeinsam mit den zuständigen Behörden, dem Förster und dem Grundbesitzer wurden nun zahlreiche potenzielle Gefährdungsbäume zur Fällung freigegeben. Die Arbeiten sollen noch heuer durchgeführt werden.

e) Stand der Dinge Verlegung Sportstätte
Der Bürgermeister berichtet, dass mit einem Landwirt aus Höchst noch keine Einigung erzielt werden konnte. Die Verhandlungen stehen jedoch im Finale. Bis Ende September soll nun die endgültige Entscheidung gefallen sein.

f) Rechtliche Situation für Aufstieg des SV Gaißau in die Vorarlbergliga
An der letzten Gemeindevertretungssitzung wurde vom Bürgermeister berichtet, dass im mitgeteilt worden sei, dass am alten Standort des Fußballplatzes ab der Saison 2017/2018 ein Aufsteigen des SV Gaißau in die Vorarlbergliga auf Grund der zu geringen Platzgröße nicht mehr möglich sei. Dem wurde von den Mitgliedern der SPÖ-Fraktion energisch widersprochen, worauf der Bürgermeister eine Abklärung des Themas bis zur nächsten Gemeindevertretungssitzung zugesagt hat. Das Ergebnis der Abklärung ergab eindeutig und unwiderruflich, dass die Mitteilung, welche der Bürgermeister bei der letzten Sitzung weitergegeben hatte, korrekt war, dass also ein Aufsteigen des SV Gaißau von der Landesliga in die Vorarlbergliga am alten Standort des Sportplatzes nicht mehr möglich ist.

g) Baufortschritt Kinderhaus
Die Arbeiten beim Kinderhaus laufen sehr gut und weiterhin genau nach dem vorgesehenen Zeitplan. Der Bürgermeister lobt den mit der Bauleitung betrauten Benjamin Bereuter und dankt ihm für seine vorbildliche Arbeit.

h) Kindergarten, Kleinkindbetreuung, Schulbeginn
Seit dem Beginn des neuen Schuljahres wird die Kleinkindbetreuung von der Gemeinde organisiert. Der Betrieb des Kindergartens und der Kleinkindbetreuung ist dank der guten Vorbereitung durch unser engagiertes Team sehr gut angelaufen.

i) Starkniederschlag
Der Bürgermeister berichtet vom Starkregenereignis am 1. und 2. September 2017. Der Niederschlag im Rheindelta war zwar etwas geringer als an Fronleichnam 2013. Da jedoch durch die vorige lange Trockenheit die Böden ausgehärtet waren, wurde weniger Wasser versickert. Es kam zu zahlreichen Wassereintritten in Keller. Nur durch den enormen Einsatz der Feuerwehr, unserer Landwirte, der Bauhofmitarbeiter und der Verantwortlichen des Wasserverbandes Rheindelta konnte noch Schlimmeres verhindert werden. Der Bürgermeister dankt allen Helfern für den vorbildlichen Einsatz.

2. Beschlussfassung Vergabe Tischlerarbeiten Kinderhaus Teil 1
Die Angebotsausschreibung und Prüfung wurde von der Flatschacher Bauprojektleitung vorgenommen. Für die Tischlerarbeiten 1 (Innentrennwände einschl. Wandschränke und Innentüren) sind drei Angebote eingegangen, von denen eines wegen Unvollständigkeit ausgeschieden werden musste. Als Bestbieter wird von der Flatschacher Bauprojektleitung die Firma Lenz Nenning (Dornbirn) mit einer Angebotssumme von € 226.724,-- netto vorgeschlagen.
Auf Antrag des Bürgermeisters beschließt die Gemeindevertretung einstimmig die Vergabe der Arbeiten für die Tischlerarbeiten 1 an die Firma Lenz Nenning mit der Angebotssumme von netto € 226.724,--.

3. Beschlussfassung Vergabe Tischlerarbeiten Kinderhaus Teil 2
Die Angebotsausschreibung und Prüfung wurde von der Flatschacher Bauprojektleitung vorgenommen. Für die Tischlerarbeiten 2 (Kleinküchen- und Wandschränke) sind fünf Angebote eingegangen Als Bestbieter wird von der Flatschacher Bauprojektleitung die Firma Z.E. & F. Plattner GmbH (Hohenems) mit einer Angebotssumme von € 73.176,60 netto vorgeschlagen.
Auf Antrag des Bürgermeisters beschließt die Gemeindevertretung einstimmig die Vergabe der Arbeiten für die Tischlerarbeiten 2 an die Firma Z.E. & F. Plattner GmbH mit der Angebotssumme von netto € 73.176,60.

4. Beschlussfassung über die weitere Vorgangsweise VKW-Aktien
Die VKW gibt die von ihr ausgegebenen Aktien zurück und bietet den bisherigen Aktionären an, in eine neu gegründete Genossenschaft mit einem Anteil von € 96,60 je Aktie einzusteigen. Fixiert auf 10 Jahre werden 3,5 % Rendite p.a. ausgeschüttet. Das eingebrachte Kapital ist garantiert, der Vertrag ist jährlich kündbar.
Die Gemeindevertretung stimmt einstimmig zu, sich zu diesen Bedingungen an der von der VKW angebotenen Genossenschaft zu beteiligen.

5. Bericht über den Stand der Volksabstimmung Sportanlage
Der Bürgermeister berichtet von der vor der Gemeindevertretungssitzung abgehaltenen Sitzung der Gemeindewahlbehörde. Die Mitglieder der SPÖ-Fraktion haben 395 gültige Unterstützungserklärungen im Gemeindeamt abgegeben. Nachdem zur Durchführung einer Volksabstimmung 278 Erklärungen notwendig gewesen wären, stimmten die Mitglieder einstimmig der Durchführung der Volksabstimmung zu.

6. Bericht über die Sitzung der Arbeitsgruppe „Familie plus“
Der Bürgermeister berichtet, dass zum Projekt „Familie plus“ zwei Sitzungen stattgefunden haben. Die derzeitige Hauptarbeit ist das Ausfüllen eines sehr detaillierten Prozesshandbuches. Anhand dieser Daten wird dann der Ist-Zustand des Bereiches „Gemeinde und Familie“ für Gaißau ermittelt und dies bildet dann die Grundlage für eine erste Zertifizierung unserer Gemeinde. Die Arbeiten sollen spätestens im Frühjahr 2018 abgeschlossen sein.

7. Allfälliges
Es wird nachgefragt, wie es mit der Verkehrsregelung „Im Feld“ steht. Darüber hinaus wird gefragt, ob auf Grund des erhöhten Fahrradverkehrsaufkommen eine Vorfahrtsregelung Rheinstraße/Riedgasse überlegt werden sollte. Der Bürgermeister erklärt, dass er für den Bereich „Im Feld“ bereits mit einem Verkehrsplanungsbüro in Verbindung steht, um ein Verkehrskonzept zu erstellen. Er wird bei der nächsten Gelegenheit auch den Kreuzungsbereich Rheinstraße/Riedgasse mit dem Büro besprechen.
Es wird auf die unsichere Querung der Hauptstraße bei Physio Gaißau aufmerksam gemacht. Der Bürgermeister berichtet, dass es seit längerem Gespräche und Überlegungen für den Bau eines zweiten Gehsteiges entlang der Hauptstraße vom ehemaligen Gasthaus Kreuz bis zu Physio Gaißau gibt.



 
Zoom: normalZoom: grosseZoom: sehr gross
AKTUELLES

Neues aus dem Gemeindblatt

» Mehr

Gemeindezeitung

Die Gemeindezeitung "Der Gaißauer" kann jederzeit auch hier auf der Website nachgelesen werden.

» Mehr