Startseite  :  Inhaltsverzeichnis  :  Kontakt  :  Impressum  :  Hilfe    
Blick über den Bodensee von Gaißau
 
Logo der Gemeinde Gaissau
 
 
 
 
Sitzung am 7. November 2007

Auszugaus der Verhandlungsschrift über die am 07. November 2007 unter dem Vorsitz von Bürgermeister Reinhold Eberle abgehaltene Sitzung der Gemeindevertretung.
1) Bericht des Bürgermeisters;

a) Der Bürgermeister berichtet kurz über die Sitzung des Wasserverbandes Rheindelta.
b) Derzeit gibt es in Gaißau und Höchst fünf Kinder, denen es nicht möglich ist, alleine öffentliche Verkehrsmittel zu benützen. Sie werden mittels gemeinsamem Taxi am Morgen ins SPZ nach Lustenau gefahren.
c) Am 09. Oktober hat ein Treffen der Gemeindevorstände des Rheindeltas stattgefunden. Beratungspunkte waren das Thema "Vision Rheintal" und "Interkommunale Zusammenarbeit im Rheindelta".
d) Der diesjährige, von Pfarre und Gemeinde organisierte Seniorenausflug führte uns bei traumhaftem Wetter rund um den Bodensee. Nach einer Stärkung in Konstanz setzten wir mit der Fähre nach Meersburg über. Anschließend besichtigten wir die Pfahlbauten. Nach einer Kaffeepause fuhren die 120 Teilnehmer bestens gelaunt wieder zurück Richtung Gaißau.
e) Das diesjährige Herbst-Rheindeltatreffen fand am 18. Oktober statt. Es wurden regionale Themen diskutiert.
f) Der Bürgermeister hat sich bereit erklärt, sich dem Thema "Jugend und Alkohol" im Rheindelta anzunehmen. Dazu fand im Medienraum der Volksschule eine Zusammenkunft mit allen Vereinsobleuten von Vereinen welche größere Feste veranstalten und den für Jugendarbeit zuständigen Ausschüssen der Gemeinden des Rheindeltas statt. Beim Treffen wurde sehr breit und sehr offen über die Problematik diskutiert. Es soll noch in diesem Jahr eine weitere Zusammenkunft stattfinden. Dazu soll auch die Institution "Supro" eingeladen werden.
g) Vom SV Gaißau wurde ein U 8 Fußballturnier veranstaltet. Es war eine gelun¬gene Veranstaltung, an der ca. 120 Kinder teilgenommen haben.
h) Die diesjährige Abschlussübung der Feuerwehr fand im Areal der ehemaligen Kläranlage statt. Es war eine beeindruckende und erfolgreiche Übung bei der auch gezeigt wurde, was mit der Ausstattung des neuen LFB alles möglich ist.
i) Den diesjährigen Heimatnachmittag der Bücherei haben ca. 130  Personen besucht. Es wurde auch heuer ein vielseitiges Programm geboten, welches das Publikum begeisterte.
j) Das Projekt der Verlängerung der Teilstraße muss dringend durchgeführt wer¬den. Für die Verlängerung der Wasserleitung und die Erweiterung der Kanali¬sation wurden die Projekte bereits eingereicht. Vermutlich wird die Umsetzung der Arbeiten im Jänner vorgenommen.
k) Es hat die Jahreshauptversammlung des Elternvereines stattgefunden. Der Bürgermeister betont die Bedeutung des sehr engagierten Elternvereines in der Gemeinde.
l) Für die gute Organisation beim Brand im "Zollblock" spricht der Bürgermeister der Feuerwehr ein großes Lob und einen großen Dank aus. Es waren im ge¬samten 134 Feuerwehrmänner im Einsatz. Die Löscharbeiten sind vorbildlich abgelaufen. Es hat sich gezeigt, wie wichtig die sehr gute Ausbildung der Feuerwehrmänner ist.
Auch den Mitgliedern der First Response, die immer als Erste an den Einsatz¬orten eintreffen, sei an dieser Stelle ein großer Dank ausgesprochen für die vorbildlich durchgeführte psychologische Betreuung der durch den Brand be¬troffenen Personen.
m) Bei der wasserrechtlichen Schlussüberprüfung der Wassernetzerweiterung gab es keine Beanstandungen.
n) Der in Gaißau gastierende Zirkus war wieder sehr erfolgreich. Die Vorstellun¬gen wurden immer von ca. 130 bis 150 Personen besucht.
o) In diesem Jahr wurde am Seelensonntag das Gedenken an die in den beiden Weltkriegen Gefallenen und Vermissten in die Messe mit einbezogen, An¬schließend wurde am Kriegergrab ein Kranz niedergelegt. Den würdigen Rahmen bildeten die beinahe komplett angetretene Feuerwehr, der Musik¬verein Gaißau, sowie die Fahnenabordnungen von Gesangverein Harmonie und Kirchenchor.
p) Auf Ansuchen der Gemeinde haben beim Cafe Mokka zwei Verhandlungen stattgefunden.
q) Die in diesem Jahr angelegten Beete wurden von Sonja Troy liebevoll das ganze Jahr gepflegt und im Herbst kostengünstig neu bepflanzt. Der Bürger¬meister dankt an dieser Stelle nochmals Sonja für die geleistete Arbeit.
r) Die Arbeiten für den Busumkehrplatz in der Birkelekurve in Höchst haben begonnen und müssen bis zum Inkrafttreten des neuen Fahrplanes am zehnten Dezember abgeschlossen sein.
s) Zum Schluss des Berichtes werden noch folgende Termine bekannt gegeben:
Samstag, 24.11.2007: Herbstkonzert des Musikvereines
Freitag, 30.11.2007: Jahreshauptversammlung Krankenpflegeverein
Samstag, 01.12.2007: Kabarett mit Wolfgang Linder
Mittwoch, 05.12.2007: nächste Sitzung der Gemeindevertretung

2) Verhandlungsschrift über die Sitzung vom 03. Oktober 2007;
Die Verhandlungsschrift wird ohne Einwand einstimmig genehmigt.

3) Beschlussfassung über ein Umwidmungsansuchen betreffend die GSt-Nrn. 486/2, 486/1 (Teil) 489 (von "Bauwohngebiet-Erwartungsland" in "Bauwohngebiet");
Die Umwidmung wurde bereits an der letzten Sitzung im Oktober 2007 beraten und einstimmig befürwortet. Auf Antrag des Bürgermeisters wird das Umwid¬mungsansuchen für die GSt-Nrn. 486/2, 486/1 (Teil) 489 (von "Bauwohngebiet-Erwartungsland" in "Bauwohngebiet" einstimmig beschlos¬sen.

4) Bericht über den Voranschlag 2008 des Wasserverbandes Rheindelta;
Der Voranschlag 2008 des Wasserverbandes Rheindelta wird einstimmig zur Kenntnis genommen.

5) Bericht über die Sitzung des Bauausschusses vom 16.10.2007;

An der Sitzung des Bauausschusses wurde ein Bauantrag für ein Einfamilienhaus behandelt. Vom Bauwerber wurden mehrere Varianten einer Fassadengestaltung eingebracht. Nach kurzer Diskussion befand der Bauausschuss zwei eingereichte Varianten für akzeptabel.

6) Bericht über die Sitzung des Kulturausschusses vom 22.10.2007;
Der Obmann berichtet ausführlich über die Sitzung vom 22.10.2007.
Beim Weihnachtsmarkt wird sich der Gnadenhof vorstellen. Auch die Möglichkeit zum Ponyreiten ist bereits organisiert.

7) Bericht über die Sitzung des Jugend- und Sozialausschusses vom 31.10.2007;
Die Obfrau gibt einen ausführlichen Bericht zur oben angeführten Sitzung. Diese hat im Jugendraum stattgefunden. Im Jugendraum hat sich ein neues vierköpfiges Leiterteam gebildet. Besprochen wurden unter anderem die Öffnungszeiten, das Thema Alkohol und Rauchen im Jugendraum, Spielgeräte und Sauberkeit.

8) Information über die weitere Vorgangsweise bei der geplanten Flugshow im August 2008;
Wie an der letzten Sitzung besprochen, wurde vom Bürgermeister ein Schreiben verfasst, welches an alle zuständigen Stellen versandt wurde. Dieses wird vom Bürgermeister verlesen. Darauf ist vom Veranstalter der Flugshow eine Stellungnahme eingelangt, in welcher auf die Ängste und Bedenken der Gemeinde Gaißau eingegangen wird.
Nach sachlicher Diskussion schlägt die Gemeindevertretung einhellig vor, folgendes kurzes Antwortschreiben an den Airshow-Veranstalter zu richten:
"Die Gemeinde Gaißau spricht sich weiterhin gegen die Durchführung der IBAS 2008 aus. Wir nehmen allerdings positiv zur Kenntnis, dass die Ängste und Bedenken der Gemeinde ernst genommen werden und Berücksichtigung finden."

9) Allfälliges;

a) Es wird berichtet, dass der Babysitterkurs abgeschlossen ist und es jetzt zwölf qualifizierte Babysitter in Gaißau gibt. Die entsprechenden Namen werden im Gemeindeblatt veröffentlicht.
b) Es wird festgestellt, dass in der Rheinblickhalle öfter die Türen während der Nacht nicht abgesperrt seien. Der Bürgermeister erklärt dazu, dass dies vermutlich daher kommt, dass die Vereine der Meinung sind es wäre noch jemand im Haus und deshalb nicht zusperren. Er wird die Vereine darauf hinweisen, dass lieber einmal zu früh abgesperrt wird, als gar nicht.
c) Weiters wird angefragt, ob der Hildebrandweg nicht durchgehend errichtet wird. Dazu informiert der Bürgermeister wie folgt: Der Weg wird im Zuge der Bauarbeiten beim Objekt Haarstudio Eugen miterrichtet. Durchgehend benützbar wird der Hildebrandweg allerdings erst, wenn das Problem der Einbindung in die Hauptstraße verkehrstechnisch akzeptabel gelöst werden kann.



 
Zoom: normalZoom: grosseZoom: sehr gross
AKTUELLES

Neues aus dem Gemeindblatt

» Mehr

Gemeindezeitung

Die Gemeindezeitung "Der Gaißauer" kann jederzeit auch hier auf der Website nachgelesen werden.

» Mehr