Startseite  :  Inhaltsverzeichnis  :  Kontakt  :  Impressum  :  Hilfe    
Blick über den Bodensee von Gaißau
 
Logo der Gemeinde Gaissau
 
 
 
 

Auszug aus der Verhandlungsschrift über die am 08. Oktober 2008 unter dem Vorsitz von Bürgermeister Reinhold Eberle abgehaltene Sitzung der Gemeindevertretung.

1) Bericht des Bürgermeisters;
a) Die Vorbereitungen für die Asphaltierungsarbeiten sind abgeschlossen. In der kommenden Woche soll asphaltiert werden.
b) Am Dienstag, 07.10.2008 fand ein sehr interessanter Vortrag zum Thema Prostatavorsorge mit dem Urologen Dr. Jürgen Brunner statt. Eingeladen wurden alle Männer zwischen 45 und 75 Jahren.
c) Bezüglich dem Neubau der Rotkreuzstation Lustenau hat wieder eine Besprechung stattgefunden.
d) In zahlreichen Kurven der Riedgasse wurde in der Vergangenheit loser Kies in die Fahrbahn verfrachtet. Um dem entgegenzuwirken wurde nun das Bankett mit bindigem Flickschotter ausgebildet. Sollte auch diese Maßnahme keinen Erfolg bringen, werden diese Kurvenbereiche mit Erdmaterial aufgefüllt und angesät.
e) Im Zuge der Verlegung der Gasleitung in der Hornstraße wurde auch die Straßenbeleuchtung erneuert und von der VKW ein Leerrohr eingelegt.
f) Die Preisverteilung zum Fahrradwettbewerb wurde zu einem schönen Nach¬mittag. An der gemeinsamen Rheindeltarundfahrt haben ca. 60 Personen aller Altersstufen teilgenommen. An der anschließenden Preisverteilung wurden schöne Preise durch das Los vergeben.
g) Der diesjährige Seniorenausflug führte auf den Muttersberg. Bei guter Laune konnten die Teilnehmer das schöne Bergpanorama, feines Essen und einige gemütliche, gesellige Stunden genießen.
h) Vom Sozialzirkel wurde die Möglichkeit zur Besichtigung des Krematoriums und des jüdischen Museums organisiert. Beide Besichtigungen waren sehr interessant und können weiter empfohlen werden.
i) Für den „Tag der Vereine“ sind die notwendigen Unterlagen für die Broschüre fast vollständig eingelangt. Am Termin 8. November wird auch ein entspre¬chendes Rahmenprogramm geboten.
j) Die Volksschule hat das Projekt „Schoolwalker“ gestartet. Das Projekt sieht vor die Schüler dazu zu animieren zu Fuß in die Schule zu gehen. Dieses Projekt passt sehr gut in das Gesamtkonzept Mobilitätsmanagement.
k) Der SV Gaißau ist bemüht, die Bewirtung im Vereinsheim in geregelte Bahnen zu lenken. Auch möchte der Verein verschiedene Renovierungsarbeiten durchführen.
l) Die alten Fahnen am Grenzübergang wurden abgenommen. Es werden neue besorgt.
m) Zum Schluss des Berichtes werden noch folgende Termine bekannt gegeben:
Sonntag, 12.10.2008: Heimatnachmittag
Samstag, 18.10.2008: Abschlussübung der Feuerwehr
Sonntag, 26.10.2008: Heiligsprechung Sr. Bernarda
Samstag, 15.11.2008: Kabarett „Alles Gute“ mit Maria Neuschmid
Mittwoch, 05.11.2008: nächste Sitzung der Gemeindevertretung

2) Verhandlungsschrift über die Sitzung vom 10. September 2008;
Die Verhandlungsschrift über die Sitzung der Gemeindevertretung am 10. September 2008 wird ohne Einwand einstimmig genehmigt.

3) Beschlussfassung über die Einleitung von Umwidmungsansuchen
Zu den Umwidmungsansuchen gibt der Bürgermeister ausführliche Erklärungen.
Auf Antrag des Bürgermeisters beschließt die Gemeindevertretung einstimmig, für die drei Umwidmungsansuchen das Ermittlungsverfahren einzuleiten.

4) Beschlussfassung über ein Umwidmungsansuchen;
Auf Antrag des Bürgermeisters beschließt die Gemeindevertretung einstimmig die Umwidmung der GSt-Nrn. 512/1 und 512/2 von Bauwohngebiet-Erwartungs¬land in Bauwohngebiet.

5) Beschlussfassung über die Vereinsförderung 2008;
Die Förderungsbeiträge werden auf Antrag des Bürgermeisters einstimmig mit einer Erhöhung von 10 % beschlossen:

6) Allfälliges;
a) Es wird eingebracht, dass beim Spielplatz die Holzumrandungen sehr schadhaft sind. Dazu erklärt der Bürgermeister, dass im kommenden Jahr wieder ein Spielplatzfest durchgeführt wird und in diesem Zusammenhang der Spielplatz saniert wird. Dazu gehört unter anderem die Erneuerung der Holz¬umrandungen, die Reparatur des Wasserspieles, Erneuerung und Auffüllen der Hackschnitzel und Austausch des Sandes.
b) Auch wird vorgeschlagen, mit dem Cafe Mokka oder dem Chinarestaurant Rücksprache zu halten, damit ev. nicht beide Lokale den Ruhetag am Montag haben. Der Bürgermeister wird diesbezüglich Gespräche führen.
c) Es wird bemängelt, dass der Spiegel bei der Einfahrt von der Sonnenfeld¬straße in die Hauptstraße zu keiner Übersichtsverbesserung führt. Im Verlauf einer kurzen, intensiven Beratung wird dazu vom Bürgermeister mitgeteilt, dass er in der kommenden Woche mit einem Verkehrsexperten ein Gespräch vereinbart hat, um das gesamte Gemeindegebiet verkehrstechnisch zu begut¬achten und fehlende Verordnungen oder verbesserungsfähige Vorschläge zu erarbeiten und dann die entsprechenden Maßnahmen durchzuführen.

 



 
Zoom: normalZoom: grosseZoom: sehr gross
AKTUELLES

Neues aus dem Gemeindblatt

» Mehr

Gemeindezeitung

Die Gemeindezeitung "Der Gaißauer" kann jederzeit auch hier auf der Website nachgelesen werden.

» Mehr