Startseite  :  Inhaltsverzeichnis  :  Kontakt  :  Impressum  :  Hilfe    
Die Kirche in Gaissau
 
Logo der Gemeinde Gaissau
 
 
 
Sie befinden sich hier: Neues aus dem Gemeindeblatt
 
Neues aus dem Gemeindeblatt

KUNDMACHUNG
der Gemeinde Gaißau über ein Auflageverfahren zur Änderung des Flächenwidmungsplanes zur Verlegung der Sportstätte

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Gaißau hat in ihrer Sitzung am 11. April 2018 die Auflage des Entwurfes zur Änderung des Flächenwidmungsplanes nach Maßgabe Plandarstellungen vom 11.04.2018 mit der Planzahl 031-2/74-2017 sowie der angeschlossenen Grundstücks- und Flächenaufstellung zur Planzahl 031-2/74-2017, ebenfalls vom 11.04.2018, beschlossen.
Von dem Umwidmungsvorhaben erfasst sind Bereiche im östlichen Ortsbereich, wo für die Errichtung der neuen Sportstätte als Freifläche-Landwirtschaftsgebiet gewidmete Flächen in Freifläche Sondergebiet Sportstätte umgewidmet werden sollen. Daneben sollen im Umfeld der geplanten Sportanlage kleinere Flächen in Freifläche-Freihaltegebiet umgewidmet werden sowie eine Widmungsbereinigung bei den Verkehrsflächen vorgenommen werden. Im Vorland des Alten Rheins sollen im gleichen Widmungsverfahren bisher als Freifläche-Sondergebiet Sport und Freizeit gewidmete Flächen in Freifläche-Freihaltegebiet rückgewidmet werden.
Gemäß §§ 21 und 23 Raumplanungsgesetz i.d.g.F. wird der Entwurf zur Änderung des Flächenwidmungsplanes (Pläne, Grundstücksverzeichnis mit Flächenbilanz, Erläuterungsbericht und Strategische Umweltverträglichkeitsprüfung (SUP)/Umweltbericht) vom 17. Juli 2018 bis 20. August 2018 zur Einsicht im Gemeindeamt Gaißau während des Parteienverkehrs aufgelegt.
Sämtliche Unterlagen können auch im Internet auf der Amtstafel der Website der Gemeinde Gaißau eingesehen werden (www.gaissau.at/Amtstafel-Kundmachungen).
Während der Auflagefrist kann jeder Gemeindebürger oder Eigentümer von Grundstücken, auf die sich die Änderung des Flächenwidmungsplanes bezieht, zum Entwurf mündlich, schriftlich oder per E-Mail an gemeindeamt(at)gaissau.at Änderungsvorschläge erstatten.
Der Bürgermeister
Reinhold Eberle


Gartenabfalldeponie
Die Gartenabfalldeponie im Bauhofareal ehemalige Kläranlage, Ofenstraße 66, ist am Samstag, 28. Juli von 10.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Sträucher, Baumschnitt und sonstige Gartenabfälle können nur während dieser Zeit abgegeben werden. Die Anlieferung von Astmaterial hat getrennt vom anderen Grünmüll zu erfolgen.


Grillen
Mit der warmen Jahreszeit beginnt auch wieder die Grillsaison im Garten. Die Gemeinde Gaißau macht aus diesem Anlass darauf aufmerksam, dass Grillfeuer zwar erlaubt sind, dass jedoch im allgemeinen Interesse nur dafür zugelassene Materialien verwendet werden dürfen. Insbesondere soll übermäßige Rauchentwicklung vermieden werden. Das Verbrennen von Abfällen ist generell verboten


Verbrennen von Gartenabfällen

Aufgrund regelmäßig auftretender Anlassfälle wird darauf hingewiesen, dass das Verbrennen von Hausgarten- und Baustellenmaterialien nicht erlaubt ist. Diese Materialien sind einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuzuführen.Das Bundesluftreinhaltegesetz sieht ein generelles Verbot des Verbrennens biogener, wie auch nicht biogener Materialien außerhalb dafür bestimmter Anlagen vor. Gestützt auf die bundesgesetzliche Grundlage wurde die Verordnung des Landeshauptmannes über das Verbrennen biogener Materialien außerhalb von Anlagen erlassen. Unter biogenen Materialien sind unbehandelte Materialien pflanzlicher Herkunft zu verstehen, und zwar insbesondere Stroh, Holz, Rebholz, Schilf, Baumschnitt, Grasschnitt und Laub (davon zu unterscheiden sind nicht biogene Materialien wie altreifen, Gummi, Kunststoffe, Lacke, etc.). Ausgenommen sind Lagerfeuer und Grillfeuer, wobei diese nur mit unbehandeltem, trockenem Holz oder mit Holzkohle beschickt werden dürfen. Ebenso gibt es gewisse Ausnahmen für Brauchtumsfeuer, in der Land- und Forstwirtschaft, schädlings- oder krankheitsbefallenes Material und für Übungen zur Brand- und Katastrophenbekämpfung.


Fundgegenstände
Es wurden ein Handy-Huawei (schwarz) und ein iPhone 5 (schwarz) in Gaißau gefunden.
Die Fundgegenstände können während der Amtsstunden im Gemeindeamt abgeholt werden.


Kanalarbeiten
Auf Grund notwendig gewordener Kanalsanierungsarbeiten, kann es in den kommenden Wochen und Monaten zu Verkehrsbehinderungen auf Gemeindestraßen kommen.
Ebenfalls wird es notwendig sein, dass auch Arbeiten an Schächten auf privaten Grundstücken vorgenommen werden müssen. Wir bitten um Verständnis.


Mittagstisch für Seniorinnen und Senioren
Das nächste Treffen findet am Freitag, den 10. August um 12.00 Uhr im Restaurant Panorama statt. Um Anmeldung im Gemeindeamt (Tel. 711 17) wird gebeten.


Elternberatung
Die nächste Elternberatung wird wegen Urlaub verschoben und findet am
Montag, 20.08.2018 von 9:00 Uhr -10:00 Uhr statt.


Tierschutzverein Rheindelta

In Gaißau wird eine schneeweiße Katze vermisst. Sollten Sie diese sehen, rufen Sie uns bitte an. Mobil: 0650/2543486



 
Zoom: normalZoom: grosseZoom: sehr gross
AKTUELLES

Neues aus dem Gemeindblatt

» Mehr

Gemeindezeitung

Die Gemeindezeitung "Der Gaißauer" kann jederzeit auch hier auf der Website nachgelesen werden.

» Mehr